TSV Bodman erfolgreich auf Sand
  • Gepostet am 9. August 2022

Erfolgreich auf Sand

Zum 10-jährigen Jubiläum der „Sparkasse Bodensee Beach Days“ begaben sich die Bodmaner Handballer*innen während ihrer Saisonvorbereitung auf ungewohntes Terrain.
Nach pandemiebedingter örtlicher Velegung im letzten Jahr fand das Beachhandball-Turnier endlich wieder am Überlinger Landungsplatz statt, mit herrlichem Blick auf den See und dem heißesten Tag der Woche.

Die Herren starteten mit einem sehr spannenden Spiel gegen die Landesliga-Mannschaft aus Mimmenhausen/Mühlhofen, nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit verlor man mit nur einem Tor Unterschied die zweite Halbzeit. Im nächsten Spiel gegen den Gastgeber aus Überlingen lief es dann deutlich besser, durch weitere Punkte erreichte man völlig überraschend das Halbfinale gegen Pfullendorf. Dieses wurde leider überschattet durch eine schwere Verletzung eines Pfullendorfer Spielers, der daraufhin ins Krankenhaus abtransportiert wurde, jedoch noch am selben Abend glücklicherweise es wieder eigenständig verlassen konnte.
Durch diese lange Verzögerung wurde der Turniermodus kurzerhand verändert, unter den drei verbliebenen Mannschaften wurden per Shootout die Plätze auf dem Siegertreppchen ausgespielt. Mit ein wenig Wurfpech gegen die Gegner aus Stuttgart und Mimmenhausen stand letztendlich der dritte Platz zu Buche, was jedoch frenetisch gefeiert wurde, da es das beste Turnierergebnis der Herren an den Beach Days bedeutete.

Erstmalig nahm auch die Damenmannschaft am Turnier teil, der Großteil hatte noch keinerlei Erfahrung mit dem Ball auf Sand, dementsprechend respektvoll erwartete man das erste Spiel gegen den Gegner aus Konstanz. Ohne Anpassungsprobleme zündeten die Bodman-Eigeltinger Damen in der ersten Halbzeit ein wahres Tor-Feuerwerk, was von den Bodmaner Herren und weiteren Zuschauern lautstark bejubelt und unterstützt wurde. Durch einen klaren Sieg in der ersten und einer knappen Niederlage in der zweiten Halbzeit stand zum zweiten Spiel gegen die Südbadenliga-Mannschaft aus Mimmenhausen/Mühlhofen eine noch schwerere Aufgabe bevor. Einen Drei-Klassenunterschied gab es hier jedoch überhaupt nicht zu sehen, überraschenderweise endete Halbzeit eins mit einem Unentschieden. Auch im zweiten Durchgang ärgerte man den Gegner und lies sich nicht abschütteln, mit nur einem Tor Unterschied hatte man das Nachsehen. Im letzten Spiel gegen Dettingen erwischte man keinen guten Start und konnte dies dann im weiteren Verlauf wieder korrigieren, auch dieses Spiel wurde zum Schluss hin leider knapp verloren. Trotzdem war es mit dem 4. Platz am Ende eine bärenstarke Leistung der Damen beim Turnier-Debüt auf Sand.

Blogbeitrag teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge

Scroll to Top